28.01.2015 in Stadtratsfraktion von SPD Stutensee

Oberbürgermeister Demal zu Gast bei der SPD-Fraktion

von Heinrich Sickinger

02.01.2015 in Stadtratsfraktion von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Stellungnahme der SPD zum 2. Bauabschnitt der Sporthalle Bruchsal und zu einem Hallenneubau

Stadtrat Gerhard Schlegel:

Die SPD nimmt den aktuellen Sachstand zur Kenntnis.

Wir stimmen der Planung für den Neubau eines Sanitärtraktes zu und hoffen, dass der Bau weitgehend ohne Beeinträchtigung des Sports durchgeführt werden kann. Wir danken Herrn Frahm und Herrn Guth für die sehr gründliche und sehr zweckmäßige Planung.  

Die heutige Vorlage mit einer neuen weiteren Halle an der SH Bruchsal  ist die logische Folge, nicht zuletzt der immer wieder von der SPD angemahnten dringend notwendigen weiteren Sportstätte.

Heute muss eigentlich kein Statement zur Halle erfolgen, da in der Klausurtagung und im AUT aus meiner Sicht grundsätzliche Einigkeit zu einem Neubau – auch an anderer Stelle, wie zum Beispiel bei der ASR - besteht .

Daher aus meiner Sicht nur soviel dazu:

  1. die SPD steht ohne wenn und aber für eine neue Halle, die jetzt aufgrund der Rahmenbedingungen forciert werden muss. Daher begrüßen wir die Einstellung einer Planungsrate und weiterer Mittel im Haushalt,
  2. die SPD steht für eine Realisierung an der ASR – das dortige Baufeld ist sofort bebaubar und hat verschiedene weitere Vorteile und war auch schon Grundlage einer positiven GR-Entscheidung
  3. der Pressewirbel der letzten Tage ist aus unserer Sicht völlig überzogen und nützt in keinem Fall der Sache. Wie schon so oft zuvor, laufen wir Gefahr einen Neubau durch Gezanke zu zerreden und verlieren die Nutzer – nämlich die Schülerinnen und Schüler – aus den Augen. 

12.12.2012 in Stadtratsfraktion von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Stellungnahme zum Haushalt 2013

In diesem PDF-Dokument finden Sie die Stellungnahme der Bruchsaler SPD-Fraktion zum Haushalt 2013:

Stellungnahme Haushalt 2013 Bruchsal SPD Fraktion

13.04.2011 in Stadtratsfraktion von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Stellungnahme von Helga Langrock zur Situation der Stadtbibliothek

Stellungnahme zu TOP 2 (Stadtbibliothek: Jahresbericht 2010) der GR-Sitzung am 29.03.2011 Vielen Dank, Frau Freiwald, für Ihren Bericht und vielen Dank auch Ihren Mitarbeiterinnen für das Engagement. Inzwischen haben viele erkannt,
  • dass Ausgaben für Bibliotheken Investitionen in die Zukunft der nachwachsenden Generationen sind,
  • dass Bibliotheken Wissensspeicher sind,
  • dass Lesen die Schlüsselqualifikation für den Wissenserwerb als Grundstock für Bildung (inkl. Aus- und Fortbildung) darstellt.
Es stimmt aber ebenso,
  • dass Bücherlesen die Realität um die Phantasie erweitert,
  • dass ein kreativer Mensch, gleich welchen Alters, mehr Inspiration entwickelt,
  • dass eine öffentliche Bibliothek ein Kultur-, Kommunikations- und Sozialtreffpunkt ist.
Und das ist gut so. Bücher sind für Menschen jeden Alters von Bedeutung, nicht nur, aber vor allem für Kinder und Jugendliche. Nur: Weniger aktuelle Bücher bedeuten weniger Leser/-innen; eine geringere Leserschar bedeutet weniger Finanzmittel; weniger Finanzmittel bedeuten kürzere Öffnungszeiten und weniger aktuelle Bücher. Diesen Teufelskreis gilt es zu vermeiden. Stand Ende 2009: Bruchsal (43.300 Ew.) Weinheim (43.600) Ettlingen (38.700) reine Biblio.fläche (m²) 870 1.600 1.000 Personalstellen 4,66 10,62 7,47 Öffnungsstunden 22 36 29 Besucher/-innen 65.000 206.000 104.000 Gesamtausleihen 208.000 255.000 321.000 Zuschuss (o. Miete) 330.000 € 730.000 € 567.000 € Die Klassenführungen sowie die Vorlesestunden als Hinführung zum Bücherlesen werden zwischenzeitlich von Ehrenamtlichen mit viel Engagement und Herzblut durchgeführt. Auch diesen möchten wir von Herzen danken. Und die Mitglieder des Fördervereins, der dort, wo’s am schlimmsten brennt, mit finanziellen Mitteln aushelfen möchte, würden sich über weitere Mitstreiter/-innen freuen. Unser großer Dichterfürst Goethe hat einmal gesagt, er fühle sich in einer Bücherei wie in der „Gegenwart großen Kapitals, das geräuschlos unabsehbare Zinsen spendet.“ Dem füge ich ein Zitat von Heinrich von Kleist an: „Nirgends kann man den Grad der Kultur einer Stadt und überhaupt den Geist ihres herrschenden Geschmacks schneller und doch zugleich richtiger kennen lernen als in den Lesebibliotheken.“ Bruchsal sollte nicht nur als Schulstadt, sondern auch als Kunst- und Kulturstadt bekannt sein. Dazu gehört auch eine Bibliothek für alle. (i.A.) Helga Langrock

10.10.2009 in Stadtratsfraktion von SPD Gemeinderatsfraktion / SPD Stadtverband Bruchsal

Oberbürgermeisterin werden - ist sehr schwer! Oberbürgermeisterin sein - mal weniger, mal mehr?!

Bei der Amtseinführung der Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick am 6. Oktober 2009 verlas Stadträtin und stellvertretende Oberbürgermeisterin Helga Langrock ein Frauengrußwort im Namen aller Stadträtinnen.

Termine

Alle Termine öffnen.

01.10.2021, 17:30 Uhr Mitgliederversammlungen aller SPD-Ortsvereine in Ettlingen

01.10.2021, 18:30 Uhr SPD Stadtverband Jahreshauptversammlung

01.10.2021, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Mitgliederversammlung zur Neubildung eines gemeinsamen Ortsvereins Ettlingen

29.10.2021, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Mitgliederjahreshauptversammlung

Alle Termine

Wir bei Facebook

Jusos Karlsruhe-Land

jusos-Logo