13.01.2019 in Allgemein von SPD Walzbachtal

Walzbachtal fährt Stadtbahn- Bericht über die Veranstaltung

 

Der SPD und den Walzbachtalern liegt die S4 am Herzen

Überwältigender Besuch bei der Diskussionsveranstaltung mit der AVG

 

Mehr als 150 Besucher konnte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Silke Meyer am Mittwoch, 09. Januar 2019 im total überfüllten Nebenzimmer des Naturfreundehauses in Jöhlingen zu der Diskussionsveranstaltung „Walzbachtal fährt Stadtbahn“ mit der AVG begrüßen. Mit Daniel Sartorius (Leiter Unternehmensbereich Verkehr), Kai Kampermann (Leiter Abteilung Betriebliches Qualitätsmanagement) und Daniel Simon (Vertreter des Unternehmensbereichs Infrastruktur, unter anderem zuständig für Stellwerksthematik) waren drei hochrangige Mitarbeiter der AVG der Einladung gefolgt.

Eingangs betonte Moderator Werner Parsch, dass gerade der SPD die momentanen Probleme unter die Haut gehen, darf sie sich doch gewissermaßen als einen der Geburtshelfer der Stadtbahn Karlsruhe – Bretten verstehen.

Foto: K. Herlan
Foto: K. Herlan
Foto: K. Herlan
Foto: K. Herlan

Vielen sehr kritischen Fragen, Unmutsäußerungen, Anmerkungen, aber auch konstruktiven Lösungsvorschlägen aus der Zuhörerschaft mussten sich die AVG-Vertreter stellen.

Neben des kürzlich aufgetretenen Stellwerksausfalles und dem damit verbundenen Schienenersatzverkehr mit viel zu wenigen Bussen und zum Teil ortsunkundigen Fahrern wurde insbesondere das katastrophale Informationsmanagement (falsche Fahrgastinformationen auf den Abfahrtsmonitoren, fehlende Lautsprecherdurchsagen an Haltestellen und in den Bahnen, nicht mit der Realität übereinstimmende Fahrplan-Apps), Zugunpünktlichkeiten und Zugausfällen kritisiert. Die Zugunpünktlichkeiten wurden von der AVG mit der langen Strecke bis nach Heilbronn erklärt, bei der sich einzelne Verspätungen und das Warten auf den Gegenzug zu einer beträchtlichen Verspätung in Walzbachtal summieren. Hier wird nach dem zweigleisigen Ausbau in Leingarten und dem Bau des Karlsruher Stadtbahntunnels Verbesserung versprochen. Planungen für einen in Teilen zweigleisigen Ausbau der S4 zwischen Jöhlingen und Grötzingen lägen in der Schublade, die Politik müsse die Planungen aber erst in Auftrag geben.

Weitere Themen waren die Schülerbeförderung mittels Bussen nach Berghausen, die nach den Sommerferien einige Wochen wegen ortsunkundiger Fahrer oft zu Verdruss führte. 

Nach über zwei Stunden lebhafter, aber auch sehr diszipliniert geführter Diskussion konnte letztendlich festgestellt werden, dass einige von der Einwohnerschaft vorgebrachten Wünsche in den nächsten Monaten realisiert werden sollen, zum Beispiel eine bessere Informations- und Kommunikationspolitik, die Anschaffung weiterer Stadtbahnwagen, der Einsatz eines Notfallplanes für den Schienenbusersatzverkehr zusammen mit der Beschilderung zu den Bushaltestellen und der Einrichtung einer Busnotverkehrreserve sowie die Einstellung weiterer Fahrer nach Beendigung deren Ausbildung. Bezüglich des zweigleisigen Ausbaus zwischen Grötzingen und Jöhlingen wird die SPD-Fraktion in der nächsten Gemeinderatssitzung einen Antrag stellen.

Die Vertreter der AVG gelobten insbesondere bei der Informationspolitik zeitnahe Besserung. Die SPD nahm sie beim Wort und lud sie zu einer weiteren Veranstaltung unmittelbar nach der Sommerpause ein, bei der unter anderem über den Sachstand der Fortschritte berichtet werden soll. Die AVG-Vertreter sagten spontan zu.

Ein weiteres Thema, das den Zuhörern sehr unten den Nägeln brannte, betraf Entschädigungen für Zugausfälle und massive Verspätungen.

Die AVG-Vertreter verwiesen auf die Zuständigkeit des KVVs. Aus der Versammlung heraus entwickelte sich die Forderung, bei der geplanten nächsten Veranstaltung auch die Vertreter des KVV einzuladen. Dort kann dann neben der Entschädigung auch ausführlich über Fragen zur Tarifgestaltung und Wabeneinteilung diskutiert werden.

Wir werden nach den Sommerferien eine weitere Veranstaltung durchführen.

13.01.2019 in Allgemein von SPD Walzbachtal

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Walzbachtal

 

Wir laden die Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf das Herzlichste zu unserer Mitgliederversammlung ein, die
 
am      Mittwoch, den 6. Februar 2019
um      19.00 Uhr
im        FV Wössingen – Pizzeria Destino (Nebensaal, 2. OG)

stattfindet.

Unser Kreisvorsitzender Christian Holzer wird die Veranstaltung besuchen. Er wird zum SPD-Wahlprogramm der Kreistagswahl und zum Wahlkampf sprechen sowie kurz über die Arbeit des Kreisverbandes unterrichten.

Natürlich werden weitere Themen auch die anstehenden Wahlen zum Gemeinderat, die Europawahl (beides am 26. Mai) und die Bürgermeisterwahl in Walzbachtal im Juli sein.

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen und auf eine gute Diskussionsrunde.

13.01.2019 in Allgemein von SPD Walzbachtal

KITA Gebühren Abschaffen - Volksbegehren

 

Es muss sich etwas bewegen! Seit geraumer Zeit sind gebührenfreie Kitas ein Anliegen der Landes-SPD. Auch der Ortsverein Walzbachtal unterstützt dies.
Jetzt brauchen wir Euch alle. Die SPD BW will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas starten. Unterstützt jetzt den Antrag auf Zulassung eines Volksbegehrens. Wie genau das funktioniert, ist auf dem angehängten Bild erklärt. Weitere Informationen sowie das Formblatt zum Ausfüllen finden sich unter
https://www.spd-bw.de/kitas/

Silke Meyer, Vorsitzende

08.01.2019 in Allgemein von SPD Sulzfeld

SPD Europaabgeordneter und Spitzenkandidat für die Europawahl Udo Bullmann in Bretten!

 
Volker Geisel,Margareth Lindenberg,Udo Bullmann,Rolf Becker

Die SPD im Raum Karlsruhe-Land beginnt das Jahr 2019 mit einer neuen Tradition:

Zusammen mit den SPD-Ortsvereinen der Region wird der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land Veranstaltungen organisieren und gestalten. Dieses Vorhaben wurde bereits jetzt schon konkretisiert!

 

Am 06. Januar fand der erste gemeinsame SPD-Neujahrsempfang mit dem SPD-Ortsverein Bretten statt. Dort zeigte selbstverständlich der SPD-Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen Präsenz.

Die Veranstaltung war sehr gut besucht und interessant. Die Delegation des SPD-Ortsvereins Sulzfeld-Zaisenhausen konnte gute Gespräche führen und über die europäische Politik mitdiskutieren.

 

Der Hauptgast – SPD Europaabgeordneter und Spitzenkandidat für die Europawahl – Udo Bullmann sprach einen sehr überzeugenden „europäischen“ Neujahrsgruß aus.

 

Unter Anderem erwähnte Bullmann in seiner Ansprache:

„ Europa ist eine Lebensweise. Europa ist ein Lebensgefühl.

In diesem Jahr wird die Weichenstellung zum Thema Klimawandel in Europa vorgenommen. Die Bedrohung der Klimaerwärmung wird zu einer höheren Anzahl der Migranten auf der Welt führen. Eine deutsche Politikerin sagte: „wir schaffen es“. Sie hat allerdings vergessen, dass zu diesem Satz eine längere Unterhaltung darüber nötig wäre.“

 

Bullmann berichtete über die Diskussionen, Entscheidungen und Auseinandersetzungen in dem Europäischen Parlament. Als Sozialdemokrat und als Parlamentarier bekräftigt Bullmann, dass er für Freiheit, für gute Arbeitsbedingungen, für eine gute Wirtschaft, für gute und gerechte Löhne kämpfe. Die doppelte Ausbeutung mit Dumping- und Billiglöhnen auf dem Arbeitsmarkt sei extrem und muss reguliert werden. Hierzu benötigen die Betriebsräte mehr Unterstützung.

„Selbstverständlich brauchen wir Europaweit eine gute Wirtschaft! Allerdings müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer miteinander arbeiten – nicht gegeneinander.

Wer Gewinn macht, muss Steuer bezahlen!  Bildung, Verkehrstechnik, Digitalisierung: in diesen Gebieten muss noch viel investiert werden. Es muss heute investiert werden, um morgen besser leben zu können“, so Bullmann.

 

Darüber hinaus erwähnte Bullmann über die aktuelle Situation in Malta:

„Wie es in den Medien berichtet wird, ist die Situation von zwei Schiffen vor Malta verfahren. Mit knapp 50 geretteten Migranten war bis heute das Anlegen am Hafen nicht möglich. Die Europäische Union  kann hierzu immer noch keine Lösung finden. Ja… Es sind sehr viele Herausforderungen, die wir nur mit moralischer Kraft und konkreter Politik umsetzen können.“

 

In diesem Sinne wünschte der Europaabgeordneter und Spitzenkandidat für die Europawahl Udo Bullmann uns allen ein Gutes und Gesundes Neues Jahr!

 

17.12.2018 in Allgemein von SPD Sulzfeld

Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger !

Liebe SPD Parteimitglieder !

 

das Jahr 2018 ist noch nicht zu Ende. Aber langsam kann man schon über ein „vergangenes“ Jahr sprechen.

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen und die SPD Gemeinderatsfraktion haben 2018 viele Veranstaltungen durchgeführt und dadurch Nähe zu den Bürgern und Bürgerinnen gezeigt. 

Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Gruppierungen, Kirchen und Organisationen, die sich in diesem Jahr aktiv und ideell für eine friedliche und soziale Gesellschaft eingesetzt haben.

 

Im Rückblick können wir als SPD Ortsverein das Jahr 2018 als bewegtes politisches Jahr betrachten. Auf unserem Neujahrsempfang, der erneut im Bürgerhaus stattfand, durften wir Herrn Dekan i.R. Hans Scheffel zum Thema „Gerechtigkeit: Welche Haltung brauchen wir 2018 ? Persönlich und gesellschaftlich ? begrüßen.

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen war auf verschiedenen Veranstaltungen in der Region vertreten: zum Beispiel auf dem traditionellen Heringsessen der SPD Gochsheim, beim Roten Herbst in Adelshofen an mehreren Kreiskonferenzen bei interessanten Diskussionen mit unseren Abgeordneten und Mitgliedern.

Ein Höhepunkt war eine Informationsfahrt mit einer großen interessierten Personengruppe zur Baustelle „Stuttgart 21“.

Auf dem internationalen Kinderfest der Gemeinde Sulzfeld haben wir erneut für „Jung und Alt“ den spannenden Entchschwimmwettbewerb auf dem Kohlbach durchgeführt. Diese Veranstaltung war eine gelungene Aktion, die nicht nur viele Kinder begeistert hat. Wir hatten alle sehr viel Spaß dabei und deshalb wird der SPD Ortsverein auch künftig diesen Wettbewerb fortführen.

Für 2019 haben wir uns wieder einiges vorgenommen.

Am 17 Februar 2019 findet unser inzwischen traditioneller Neujahrsempfang im Bürgerhaus Sulzfeld statt. Als Gastredner konnten wir den Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Herrn Dr. Frank Mentrup gewinnen.

Ein wichtiger Tag ist schließlich der 26 Mai 2019. An diesem Sonntag findet die Wahl zum europäischen Parlament, die Wahl für den Kreistag und die Wahl für den Gemeinderat statt.

 

Der SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen und die SPD Gemeinderatsfraktion wünscht Ihnen/Dir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Für das Jahr 2019 wünschen wir Ihnen/Euch allen Gesundheit, weltweit Frieden und mehr Miteinander als Gegeneinander.

 

Ihr/Dein SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen

 

Termine

Alle Termine öffnen.

16.01.2019, 18:30 Uhr Juso-Landesvorstandssitzung

17.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Jahreshauptversammlung SPD Ortsverein Oberderdingen
Einladung zur Jahreshauptversammlung Liebes Parteimitglied, …

17.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandsitzung AfB Karlsruhe-Land

17.01.2019, 19:00 Uhr Zweiter Themenabend "Sport und Kultur"
weitere Informationen bitte klicken

17.01.2019, 19:00 Uhr Stammtisch „Politik“ - "Weiter geht's!"
Wir laden alle Interessierten herzlich ein zu einem zwanglosen Gedankenaustausch über aktuelle Themen der Bun …

Alle Termine

Wir bei Facebook


 

Jusos Karlsruhe-Land

jusos-Logo