20.03.2019 in Ankündigungen von SPD Weingarten (Baden)

Einladung zur Kreistagsveranstaltung "Solidarischer Aufbruch" am 28. März in Friedrichstal

 

In den kommenden Wochen wird der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land gemeinsam mit Bürgermeistern, Kreisräten und Kreistagskandidaten bei sechs verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis für die Ziele der Kreis-SPD werben und auf die Errungenschaften der Kreistagsfraktion in den vergangenen fünf Jahre zurückblicken.

 

11.03.2019 in Ankündigungen von SPD-Ortsverein Forst/Baden

Einladung zur Diskussionsveranstaltung Vesper und Politik zum Thema Heidesee

 

Diskutieren Sie mit uns am kommenden Donnerstag über die diesjährigen Öffnungszeiten des Heidesees sowie über die Zukunft unseres Freizeitparks.

10.03.2019 in Ankündigungen von SPD Bad Schönborn

Bad Schönborner Frühlingsfrühstück am 17. März

 

Am Sonntag ist es wieder soweit, das alljährliche große Bad Schönborner Frühlingsfrühstück findet in der Kraichgauhalle statt. Auch in diesem Jahr erwartet Sie ein reichhaltiges, ausgewogenes und herzhaftes Frühstücksangebot am Buffet Für Kinder haben wir ein eigenes Kinderbreteuungs-Programm zusammengestellt. In der Mal- und Bastelecke können die Kinder nach ihrem Frühstück ganz kreativ sein. Ein weiteres Highlight ist das Kinderschminken, das von 10-12 Uhr dort stattfinden wird.

All-You-Can-Eat Erwachsene: 9€, Jugendliche 4€ und Kinder unter 110cm frei!

Tolles Frühstück, Frühlingsstimmung, Musik und Kinderbetreuung erwartet Sie am 17. März von 9 bis 13 Uhr in der Kraichgauhalle Bad Schönborn. Wir freuen uns auf Sie!

 Gerne können Sie bereits vorab Ihren Tisch unter 07253/4433 oder 01729222935 reservieren. Reservieren können Sie auch über das Kontaktformular. 

18.02.2019 in Ankündigungen von SPD Sulzfeld

NEUJAHRSEMPFANG 2019

 

stehend (v links nach rechts): Joachim Hof, Margareth Lindenberg, Rolf Becker

sitzend (v links nach rechts): Markus Rupp, Dr.Frank Mentrup, Sarina Pfründer

                   

 

 

 

Zum 6. Neujahrsempfang des SPD Ortsverein Sulzfeld-Zaisenhausen im Bürgerhaus in Sulzfeld konnte der 1. Vorsitzende Rolf Becker über 80 Zuhörer begrüßen, darunter Bürgermeisterin Sarina Pfründer, Altbürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Sulzfeld Eberhard Roth, SPD-Kreisrat und Bürgermeister der Gemeinde Gondelsheim Markus Rupp.

Ganz herzlich begrüßte Becker den Gastredner Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe Dr. Frank Mentrup, der in seiner 75-minütigen Festansprache das Thema „Wie entwickelt sich unsere Region“ in den Mittelpunkt stellte. Becker betonte, dass er froh sei, dass Dr. Mentrup der Einladung gefolgt ist und nannte einige Gründe für die Einladung, auf die der Referent näher einging, darunter: „Der Einfluss und die Beziehungen der Großstadt Karlsruhe zu den kleinen ländlichen Gemeinden“, „Was bietet die Stadt Karlsruhe den ländlichen Gemeinden und umgekehrt“.

Als weiteren Grund nannte Becker, dass sich die Gemeinde  bei Dr. Mentrup bedankt, der als damaliger SPD-Staatssekretär den Sulzfelder Antrag auf die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule positiv und mit Erfolg unterstützte.          

Becker nutzte die Gelegenheit und gab bekannt, dass er selbst, die aktuelle SPD-Gemeinderätin Waltraud Schellenberger-Hagenbucher und SPD Gemeinderat Joachim Hof bei der Gemeinderatswahl im Mai nicht mehr zur Verfügung stellen. Sie wollen einen Generationenwechsel anstreben und den Frauenanteil stärken. Musikalisch wurde die informative Veranstaltung durch die Musikerinnen Emily Dubac, Hanna Heinle, und Amelie Grupp, sowie deren Lehrerin Laura Paulu von der Musikschule Bretten mit der Querflöte umrahmt.

Der Festredner führte bereits anfangs aus,

dass das Oberzentrum Karlsruhe, die Region Karlsruhe und der Landkreis schon früh die Weichen für eine vernünftige Lösung für deren Einwohner gestellt haben. Stadt und Region kann man von der Grundeinstellung nicht trennen.  Er nannte einige Beispiele darunter der erschwingbare Wohnraum, was sich viele Menschen nicht mehr leisten können, wenn sie in Rente gehen. Die Altersarmut führte er auch auf die teuren Mieten zurück. Die Stadt Karlsruhe kann so viel Wohnraum nicht schaffen, weshalb die .

Region Gemeinden Abhilfe schaffen sollen.

Es soll eine Lösung gefunden werden, wie die Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch besser zu ihrem Arbeitsplatz nach Karlsruhe kommen.

„Wir brauchen ein finanzierbares und verlässliches Nahverkehrssystem“ führte der Redner dazu aus. Es soll angestrebt werden, dass ein preiswerteres, dichter bebautes Wohnen außerhalb von Karlsruhe in den Gemeinden vorangebracht wird. Wenn die Einwohnerzahlen in den Gemeinden sinken bekommt der Einzelhandel und die Vereine Probleme. Gemeinsame Gewerbegebiete sollten angestrebt werden. Die Mischung Gewerbegebiet, Wohnungen und Natur muss stimmen, so Mentrup.

Die Entwicklung einer stärkeren Zusammenarbeit auch nach außen sei wichtig, zum Beispiel mit der linksrheinischen Seite um die Region Straßburg.  

Wichtig sei auch der Austausch mit afrikanischen Ländern führte Dr. Mentrup aus, damit Vorurteile abgebaut werden, man die Menschen besser kennenlernt und auch eine Zusammenarbeit angestrebt werden kann.  

Dr. Mentrup ging zum Schluss seines sehr interessanten und verständlichen Vortrags auch auf die bevorstehende Europawahl ein, da von Ausgang der Wahl viel abhängt.

Was vor dreißig Jahren gut war, kann heute nicht mehr gut sein, deshalb muss man heute nach Lösungen suchen und darf nicht glauben, dass die dann von Dauer sein werden, sagte der Gastredner abschließend.

Dr. Frank Mentrup erhielt für seinen Vortrag starken lang anhalteten Beifall.

Der 1. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins

Rolf Becker bedankte sich herzlich beim Gastredner für seinen gelungen Vortrag und überreichte ihm ein Weinpräsent mit Sulzfelder Weinen. Er bedankte sich bei den drei Musizierenden mit einem Geschenkgutschein und bei deren Lehrerin mit einem Blumenstrauß.  

Anschließend trug sich Dr. Mentrup ins goldene Buch der Gemeinde Sulzfeld und ins Gästebuch des SPD-Ortsvereins ein.

Bei einem Imbiss fand danach noch ein Gedankenaustausch der Besucher statt.

Berichterstatter: Franz Stoffl

  

02.02.2019 in Ankündigungen von SPD Baden-Württemberg

Volksbegehren für gebührenfreie Kitas: 10 000 Unterschriften erreicht – Zulassungsantrag wird eingereicht

 

Stoch: „Damit ist der erste Schritt auf dem Weg zur spürbaren Entlastung von Familien erfolgreich gemacht“

Das von der SPD gestartete Volksbegehren für gebührenfreie Kitas in Baden-Württemberg hat das erste Etappenziel erreicht: Bis zum heutigen Samstag sind über 10 000 beglaubigte Unterschriften beim SPD-Landesverband eingegangen. Das teilte Landeschef Andreas Stoch bei einer Klausurtagung des Landesvorstands am Wochenende in Bad Boll mit.

„Das ist eine unglaubliche Resonanz“, so Stoch. „Damit ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer spürbaren Entlastung der Familien in Baden-Württemberg erfolgreich gemacht.“ Stoch betonte, aus dem ganzen Land gebe es positive Rückmeldungen für die Initiative. Ebenso wie in der SPD selbst habe die Landespartei weit über die Parteigrenzen hinaus Unterstützung erhalten.„Ich danke allen, die sich jetzt schon beteiligt haben. Diesen tollen Schwung werden wir mitnehmen in die nächste Phase.“

Termine

Alle Termine öffnen.

21.03.2019, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Kreistagsveranstaltung "Solidarischer Aufbruch"

22.03.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr Kampf dem Plastikmüll

22.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Sitzung SPD Ortsverein Oberderdingen zur Kommunalwahl
Tagesordnung:  Wahlprogramm und Terminliste

23.03.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr Gemarkungsputzete mit den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD
Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD räumen in unserer Gemeinde den wild entsorgten Müll an verschiedenen St …

26.03.2019 Sitzung des Gemeinderats

Alle Termine

Wir bei Facebook


 

Jusos Karlsruhe-Land

jusos-Logo