20.09.2020 in Ortsverein von SPD-Ortsverein Forst/Baden

SPD beteiligt sich am World-Cleanup Day 2020

 

Beim World-Cleanup-Day handelt es sich um einen Aktionstag, bei dem weltweit die Umwelt von Müll befreit und auf die Müllproblematik in unserer Natur und den Ozeanen aufmerksam gemacht werden soll. Nach zahlreichen Müllsammelaktionen eine Selbstverständlichkeit, dass sich der SPD-Ortsverein daran beteiligt. Diesmal verabredeten sich die Genossinnen und Genossen aus Bruchsal und Forst zu einer gemeinsamen Aktion u.a. mit der Landtagskandidatin Alexandra Nohl und den Forster Gemeinderäten Judith Thomsen und Christian Holzer, bei der die stark vermüllte Strecke zwischen Media-Markt-Kreuzung und Heisenberg-Gymnasium gesäubert werden sollte. In diesem Bereich befüllten die Sammlerinnen und Sammler ihre Säcke zu 90% mit Plastik- und Papierverpackungen sowie Bechern der in der Nähe gelegenen Fastfood Restaurants. Dies zeigt einmal mehr, wie notwendig es ist, dass innerhalb der EU ab 2021 Einweggeschirr und Strohhalme aus Plastik nicht mehr verwendet werden dürfen. Der World Cleanup Day würde von jetzt auf den anderen Tag übverflüssig werden, wenn wir als Bürger*innen, Kunden*innen und Verbraucher*innen aufhören würden unseren Abfall in die Natur zu entsorgen. Wir haben einmal mehr die Wahl.

20.09.2020 in Aktuelles von SPD Waghäusel

Verkehrsstress beenden – den Worten Taten folgen lassen

 

In Waghäusel ist es laut – zu laut. Das ergaben nicht nur die Messungen Lärmaktionsplans, sondern auch die Erfahrungen beim unserem Vor-Ort-Termin am Park Wiesental.

Unser Treffen stieß auf große Resonanz und entwickelte sich zu einem lebhaften Austausch. Schnell wurde deutlich: Die innerörtliche Verkehrsberuhigung ist ein emotionales Thema, bei dem sich viele Bürgerinnen und Bürger von Politik und langwieriger Bürokratie nur wenig ernstgenommen fühlen. „Wir haben es satt, immer vertröstet zu werden. Es muss sich jetzt etwas ändern!“, so ein Anwohner.

Doch so akut der Handlungsbedarf auch ist, so verschieden sind bisweilen die Lösungsansätze. Was muss im Sinne der Betroffenen konkret passieren, um die Innenstadt für Fußgänger, Radfahrer und Anwohner attraktiver zu machen? Drei Aspekte kamen dabei immer wieder zur Sprache:

  • Die Tempo 30-Strecken in der Hauptstraßen müssen so schnell wie möglich entsprechend den Empfehlungen des Lärmaktionsplans ausgeweitet werden.
  • Die Zahl der Autos auf den Straßen muss insgesamt reduziert werden. Hierfür muss die Radinfrastruktur ausgebaut werden. Fahrradständer an Haltestellen, sichere und breite Radwege sind kein Nice-to-have, sondern Voraussetzung, damit bei innerörtlichen Fahrten das Auto stehen bleibt. Carsharing-Modelle und vor allem ein attraktiver ÖPNV können die Zahl der Autos zusätzlich reduzieren.
  • Wo Tempo 30 gilt, muss Tempo 30 auch kontrolliert werden. Wir verstehen diese Punkte als Auftrag. Im Gemeinderat werden wir uns in den kommenden Sitzungen dafür einsetzen, dass die Tempo-30-Begrenzungen auf den Durchgangsstraßen in Kirrlach und Wiesental (im Bereich der Hauptstraßen Phillipsburger, Karlsruher und Mannheimer Straße und Kronauer, Waghäusler und Bruchsaler Straße) so schnell wie nur möglich ausgeweitet werden.

Es freut uns, dass bei unserem Treffen auch Vertreter der anderen Fraktionen im Gemeinderat anwesend waren und ihre Bereitschaft zum Handeln signalisiert haben. Es gilt jetzt, diesen Zusagen auch Taten folgen zu lassen.

17.09.2020 in Kreisverband von SPD Pfinztal

Es kann losgehen!

 

Beim letzten Parteitag der Kreis-SPD wurde Aisha Fahir aus Pfinztal nun auch offiziell als Landtagskandidatin für den Wahlkreis Ettlingen nominiert. Gemeinsam mit ihrem Ersatzkandidaten Michael Nowotny gab sich die frisch gekürte Kandidatin kämpferisch: Offensiv kritisierte sie die passive Haltung der "rückwärtsgewandten Landesregierung" während der Corona-Krise und benannte ihre Vision einer "neuen Normalität": Als junge Gemeinderätin erlebe sie, wie gerade die Kommunen mit den Folgen der Pandemie allein gelassen werden, so Fahir. Die Corona-Krise habe vieles offengelegt, was in der Wirtschafts- und Arbeitswelt, in der Bildung, in der Digitalisierung und im Gesundheitssystem nicht stimmt. Viele soziale Fragen, beispielsweise im Bereich der Pflege, hätten sich außerdem durch die Pandemie verschärft. "Die Menschen in Baden-Württemberg haben Anspruch auf einen aktiven Staat, der endlich mit dem Mantra „Privat statt Staat“ bricht. Wir wollen den Klimaschutz in die Landesregierung bringen, bezahlbaren Wohnraum schaffen und Eisenmanns Bildungschaos beenden", so Aisha Fahir in ihrer Rede. Die erste große Wahlkampfveranstaltung steht am 30.09.schon an. Aisha hat es geschafft, Kevin Kühnert nach Ettlingen zu holen, was einem spannenden und interessanten Abend verspricht.

 

Foto: SPD

15.09.2020 in Ankündigungen von SPD Baden-Württemberg

Wechsel in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim SPD-Landesverband

 

Neues Gesicht in der Pressestelle des SPD-Landesverbandes Baden-Württemberg: Ab heute übernimmt Maja Schubert als neue Pressesprecherin die Leitung der politischen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Sie wird Ansprechpartnerin für die Medien und verantwortet die externe und interne Kommunikation. Maja Schubert hat Public History in Berlin studiert und berufliche Erfahrung in der Kommunikation von Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen gesammelt. „Wir stellen unsere Kommunikationsabteilung neu auf und verstärken sie personell. Mit Maja Schubert haben wir eine hochqualifizierte Frau gewinnen können, die ein starkes Team leitet“, erklärt Generalsekretär Sascha Binder.

Der bisherige Pressesprecher Andreas Reißig widmet sich nach zwanzig Jahren neuen Aufgaben in der Landesgeschäftsstelle. Er wird federführend den OB-Wahlkampf in seiner Heimatstadt Stuttgart unterstützen und kommunale Kampagnen übernehmen. „Andreas Reißig hat sich in zwanzig Jahren große Verdienste um die SPD erworben. Wir bedanken uns bei ihm für seine Arbeit und die immer verlässliche Zusammenarbeit und freuen uns, dass er seine große Erfahrung weiter bei uns einbringt“, so der Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD in Baden-Württemberg, Andreas Stoch.

Unterstützt wird die neue Kommunikationsleiterin von einem motivierten, jungen Team mit Erfahrung in den Bereichen Kommunikation, Community Management und Social Media, sowie von Dennis Eidner, der seit drei Jahren die Social-Media-Arbeit am Wilhelmsplatz aufbaut und leitet.

15.09.2020 in Stadtverband von SPD Bruchsal

Sommerfest mal anders!

 
Unsere Kandidatinnen Alexandra und Neza im Kreis der Ortsvereinsvorsitzenden

Anlässlich des 1250 Geburtstages der „Reichsstadt Heidelsheim“, lud der Stadtverband der SPD Bruchsal, dieses Jahr in Heidelsheim zum Sommerfest ein.

Bereits vor 14.00 Uhr füllte sich der kleine Platz vor der evangelischen Kirche, die mit ihrem gotischen Chor und dem wunderbaren Sandsteingemäuer einen majestätischen Eindruck bietet. Sehr erfreulich war, dass sich Neza Yildirim, Bundestagskandidatin mit ihrer Familie zu uns gesellte denn, ein bisschen Geschichte schadet nie!

Und natürlich schloss sich auch Alexandra Nohl, „unsere“ Landtagskandidatin nebst Vierbeinerin Emma und viele weitere Interessierte und Mitglieder, die der Einladung folgten, an.

Die Vorbereitungen auf den heutigen Tag mussten einige Zeit in Anspruch genommen haben. Alles war perfekt organisiert und recherchiert. Es startete mit einer freundlichen Begrüßung und „Pandemie bedingten Hygieneinformationen“ durch Yvonne Pisar, Ortsvereinsvorsitzende in Heidelsheim, die selbst an Mund-Nasenmasken und Desinfektionsmittel gedacht hatte! Dann übernahm Martina Füg fließend und nahm uns Interessierte mit auf eine spannende Zeitreise:

 Man erfuhr von ersten Erwähnungen Heidelsheims, dem Erwerb des Stadtrechtes bis zu seinem Verlust mit der Eingemeindung 1974.

Schön ist es, wenn man bei einer Stadtführung nicht merkt, wie schnell die Zeit vergeht. Wir erfuhren viel über damalige Rechte und Gesetze, Stadtplanungen und die Lebensbedingungen der Menschen, um nur einiges zu nennen.

Hängen geblieben ist, dass die Heidelsheimer nie aufgegeben haben und sehr mutig und fleißig waren und sind. So mussten sie ihr hübsches Städtchen doch immer wieder neu aufbauen, trotzten jeder Zerstörung mit hemmungslosem Wiederaufbau und selbst durch Verluste und Krankheiten ließen sie sich nicht entmutigen.

Kurz: Ein Heidelsheimer lässt sich nicht unterkriegen.

Wir pilgerten weiter entlang der Stadtmauern,durchquerten das barocke Stadttor bewunderten die Türme an der alten Stadtmauer, die Bürgerhäuser, Kirchen, Scheunen und Marktbrunnen.Es war ein sehr gelungener Wechsel zwischen Informationen und kleinen Spaziergängen, der Blick fürs Detail wurde geschärft. Sicherlich wird in Zukunft so manch einer, mit anderen Augen durch Heidelsheim gehen.

Ein weiteres Highlight bildete die Besichtigung des Diebesturmes und des Nachtwächterhäuschens in Begleitung des jüngsten Nachtwächters von Deutschland Julius Metzger, der aufgeschlossen für alle unsere Fragen war und uns durch die Räumlichkeiten führte. Schließlich schlenderte die Gruppe weiter zum Katzenturm und die Zeitreise endete bei den Friedenslinden, die immer dann gepflanzt wurden, wenn es den Heidelsheimern nicht so gut ging, um Hoffnung zu bewahren und an eine bessere Zukunft zu glauben. Unter den Linden wartete eine willkommene Erfrischung und so fühlte man sich mit kühlen Getränken und schattigen Sitzgelegenheiten bestens umsorgt. Anschließend kehrten wir noch zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Eines noch zur Heidelsheimer Bürgerwehr, damals wie heute ein Segen für die „Stadt“ hat sie doch viele Kostbarkeiten gerettet und erhalten und tut dies bis heute!

Ein riesengroßes Dankeschön an viele fleißige Helferlein und Yvonne Pisar, „wir haben uns als Gäste wohl gefühlt!“

Danke an den Nachtwächter Julius Metzger und danke an Martina Füg, Gemeinderätin und stellvertretende Ortsvorsteherin in Heidelsheim, die uns kurzweilig mit ihrer humorvollen und sympathischen Art durch die Gassen und deren Geschichte geführt hat. Sie Liesen uns staunen und lernen, dabei kam der Spaß nicht zu kurz!

Vielen Dank für ein „anderes Sommerfest“.

Karina Merten für den Stadtverband Bruchsal

Termine

Alle Termine öffnen.

25.09.2020, 18:00 Uhr SPD Stadtverband Vorstandssitzung
Wir bitten um frühzeitige Anmeldung.

25.09.2020, 18:00 Uhr Krisenfestes Klassenzimmer - Auftaktveranstaltung in Stuttgart
Die durch die Corona-Krise verursachte Schließung der Schulen hat gezeigt, dass das baden-württembergische …

26.09.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Wahlwerkstatt im roten Eck
Auftakt Frühstück -  Wahlwerkstatt 2021 im roten Eck  …

28.09.2020, 19:30 Uhr Krisenfestes Klassenzimmer in Crailsheim
Die durch die Corona-Krise verursachte Schließung der Schulen hat gezeigt, dass das baden-württembergische …

29.09.2020, 17:00 Uhr Krisenfestes Klassenzimmer in Creglingen
Die durch die Corona-Krise verursachte Schließung der Schulen hat gezeigt, dass das baden-württembergische …

Alle Termine

Wir bei Facebook


 

Jusos Karlsruhe-Land

jusos-Logo